20th Nov, 2011

Powis Castle & Garden

Sonntag, 20.11.2011

Nachdem ich gestern den ganzen Tag gearbeitet habe, “nehme ich heute frei” und fahre nach Welshpool. In Abergavenny hängt der Nebel über dem Usk, weder Blorenge, noch Sugar Loaf sind zu sehen. Als ich dann hinter Crickhowell in Richtung Talgarth abbiege, sehe ich bald schon die Sonne den Nebel durchbrechen.

Sonne über dem Talgarth Pass

Sonne über dem Talgarth Pass

Leider bleibt dies heute das einzige Mal, dass ich die Sonne sehe. Über Builth Wells, Llandrindod Wells und Newtown fahre ich dann bis kurz vor Welshpool, um kurz vor dem Ortschild zum Powis Castle & Garden abzubiegen. Powis Castle ist eine echte walisische Burg, keine englische Zwingburg wie Harlech, Conwy, Carnaerfon etc..

Powis Castle ist bekannt für seinen Barockgarten, vor allem aber für die gigantische Eibenhecke, die in mehreren Jahrhunderten zu einer Landschaft gewachsen ist.

Powis Castle mit der Orangerie unterhalb des Hauses

Powis Castle mit der Orangerie unterhalb des Hauses

Der Schlosshof

Der Schlosshof

Die Gräfin begrüßt ihre Gäste

Die Gräfin begrüßt ihre Gäste

In den Kellergewölben des Schlosses und in den Nebengebäuden findet ein Weihnachtsmarkt statt, deswegen sind nur zwei Räume im Erdgeschoss zu besichtigen. Allerdings sind diese zwei Räume im Stil von ca. 1900 weihnachtlich dekoriert. Daher verlasse ich bald das Schloss und gehe in den Garten.

Panorama (5.6MB)

Panorama (5.6MB)

Im Garten

Im Garten auf der obersten Terrasse

Eine der Eiben, um 1680 gepflanzt

Eine der Eiben, um 1680 gepflanzt

Unterhalb des Hauses

Unterhalb des Hauses

Unterhalb des Hauses

Unterhalb des Hauses

Die Abkürzung vom Schloss in den Garten

Die Abkürzung vom Schloss in den Garten

Eibenhecke

Eibenhecke

Gartenterrasse

Gartenterrasse

Orangerie "auf der zweiten Etage"

Orangerie "auf der zweiten Etage"

Eibenhecke

Eibenhecke

Nebengebäude beim Küchengarten

Nebengebäude beim Küchengarten

Nach einer kleinen Stärkung im NT-Restaurant machte ich mich wieder auf den Heimweg.