24th Okt, 2011

Wir unterwegs

Freitag, 21.10.2011

Heute ist es soweit, wir verlassen Wales in Richtung Deutschland.

Für immer? Wer weiss?!?

Im Morgengrauen über die Severn Bridge

Im Morgengrauen über die Severn Bridge

“Wir verlassen Wales in Richtung Deutschland”, das hört sich so einfach an, ist aber viel komplizierter.

Zum einen, weil es uns in Wales sehr gefallen hat. Zum anderen, weil nur Moni mit George in Deutschland bleibt, ich aber fliege am Montag wieder zurück und arbeite noch bis Dezember hier in Wales.

Und dann ist da noch die Sache mit dem Umzug: Ende nächster Woche kommt die Umzugsfirma und räumt unser Haus hier aus, um die Woche danach alles in Tettnang wieder auszuladen. Zwei arbeitsreiche Wochen kommen auf uns zu, sowohl in Abergavenny als auch in Tettnang: Vorbereiten, Putzen, Koordinieren etc..

Aber erst einmal sind wir unterwegs, von Abergavenny geht es über London nach Folkestone, durch den Euro-Tunnel nach Calais. Dort fahren wir – wie schon öfters – direkt an den Strand, um mit George eine schöne Strandwanderung zu unternehmen, bevor es auf der Autobahn über Reims, Metz und Straßburg durch Frankreich geht.

Auf der deutschen Autobahn geht es dann von Offenburg bis Freiburg, von wo aus wir über den Schwarzwald schliesslich an den Bodensee gelangen. Mit Pausen brauchen wir für die Fahrt etwas über 17 Stunden.

In England geht die Sonne auf

In England geht die Sonne auf

Auch andere sind am Umziehen

Auch andere sind am Umziehen

Wir fahren in den Eurotunnel

Wir fahren in den Eurotunnel

Am Strand

Am Strand

Am Strand

Am Strand

Am Strand

Am Strand

Am Strand

Am Strand


Größere Kartenansicht