14th Aug, 2011

Gower

Samstag, 13.08.2011

Obwohl das Wetter heute nicht sehr vielversprechend ist, sind wir heute zum Gower gefahren. Unterwegs hat es ein paarmal ziemlich geregnet, aber als wir in Southgate ankommen, sieht es gar nicht soooo schlecht aus.

Wir machen uns fertig für die Küstenwanderung

Wir machen uns fertig für die Küstenwanderung

Wo geht es denn nun hin?

Wo geht es denn nun hin?

Wir schlagen den Weg in Richtung Pen Pwlldu Head ein, um von dort aus an die Pwlldu Bay zu gelangen.

Ausblick vom NT-Parkplatz in Southgate aus

Ausblick vom NT-Parkplatz in Southgate aus

Heide und Ginster

Heide und Ginster

Sehr seltene Golddistel

Sehr seltene Golddistel

Leider ist der Weg von High Pennard hinunter zur Pwlldu Bay durch Regen und Kühe dermassen matschig, dass wir uns entschliessen, nach Southgate zurück zu laufen. Unterwegs trifft uns doch ein Regenschauer, aber der Wind lässt uns in Kürze wieder trocknen.

Aussicht vom Küstenwanderweg

Aussicht vom Küstenwanderweg

Aussicht vom Küstenwanderweg

Aussicht vom Küstenwanderweg

Während weitere Schauer über uns hinwegfegen, machen wir erst einmal Vesperpause im Auto, in typisch britischer Manier. Wir sind nämlich nicht die Einzigen, die im Auto sitzen, vespern und aufs Meer schauen. Einige aber steigen nicht einmal aus, sonder vespern, lesen Zeitung, hören Radio etc., um dann nach 1 bis 2 Stunden wieder nach Hause zu fahren.

Wir aber steigen doch noch mal aus :-) und laufen – diesmal westwärts – auf der Klippe entlang, bis wir einen steilen Weg hinunter an den Strand entdecken.

Nach einem abenteurlichen Abstieg kommen wir an den Strand

Nach einem abenteurlichen Abstieg kommen wir an den Strand

Als wir wieder am Aufstieg sind, begegnet uns eine Familie, die hinuntersteigen um die Asche des Ehemannes und Vaters an seiner Lieblingsstelle im Meer zu verstreuen. Welch schöne Idee, bei uns wg. Gesetz und Bestattungsmafia leider nicht möglich.