1st Mai, 2011

Schottische Leckereien

Montag, 25.04.2011

In Dunvegan wollen wir Old Schoolhouse zu Abend essen. Von Aussen sieht das Restaurant nicht gerade einladend aus, das Essen aber ist sehr gut. Genauso steht es auch im Rough Guide Scotland, den wir immer wieder zu Rate ziehen. Alle Zutaten sind “locally sourced”, d.h. sie stammen aus der Umgebung, vom Land und aus dem Meer.

Dies waren unsere Vorspeisen:

Macleod’s of Stornoway Black Pudding served on Apple Salad

Macleod’s of Stornoway Black Pudding served on Apple Salad

Smoked Salmon Salad

Smoked Salmon Salad

und dies unsere Hauptgerichte:

Loch Dunvegan Langoustines with potatoes and vegetables served in broth

Loch Dunvegan Langoustines with potatoes and vegetables served in broth

Breast of Duck served with root vegetables on cocoa sauce

Breast of Duck served with Root Vegetables on Cocoa Sauce

Dazu gab es einen Rosé, der ein wenig an Aufricht’s Seegucker erinnert.

Da in unserem B&B noch etwas “Death by Chocolate” auf uns wartete, sparten wir uns den “Pudding”, tranken noch einen Espresso und traten den Rückweg an. Apropos “Pudding”: In Großbritannien wird das Desert als Pudding bezeichnet, egal ob Pudding, Eiscreme oder Kuchen.

Auf dem Weg zum B&B kommen wir dann noch an einer Herde Highländer vorbei:

Ein echter Highländer
Ein echter Highländer


View Larger Map