6th Mrz, 2011

Two Cwms & three Black Mts. High Spots

Samstag, 05.03.2011

2 Täler und 3 Black Mountain Hochpunkte, das steht heute auf dem Programm von Walk No. 59.   Start ist bei der Tourist-Info in Crickhowell. Es sind so viele Hunde am Treffpunkt, dass eine Teilnehmerin fragt, ob es Pflicht sei, mit Hund zu erscheinen. Es stellt sich aber heraus, dass die Hunde auf eine andere Tour gehen, George ist heute der einzige Hund in unserer Gruppe.

Wo diese zwei wohl wandern werden?

Wo diese zwei wohl wandern werden?

Unser Weg führt uns erst einmal an der A40 entlang bis zum Cwm Cumbeth, dem wir ein Stück bergauf folgen.  Über die Middle Barn gelangen wir – immer am Hang entlang – nach Twyn, wo wir auf den Beacons Way stossen. Diesem folgen wir nun für eine ganze Weile, mal auf, mal ab, aber nie richtig an Höhe gewinnend.

Am Beacons Way

Am Beacons Way

Cwm Mawr am Beacons Way

Cwm Mawr am Beacons Way

Dann, oberhalb von Cwm-gu-fach, verlassen wir den Beacons Way und erklimmen auf direktem Weg Bryniog, wo wir in einer Mulde (evtl. ein alter Steinbruch?) unsere Mittagsrast halten.

Blick vom Pen Gloch-y-pibwr

Blick vom Bryniog

Auf dem Weg zum Pen Gloch-y-pibwr

Auf dem Weg zum Pen Gloch-y-pibwr

Auf dem Weg zum Pen Gloch-y-pibwr

Auf dem Weg zum Pen Gloch-y-pibwr

Blick in Richtung Mynydd Troedd

Blick in Richtung Mynydd Troedd

Flechten und Moose am Wegesrand

Flechten und Moose am Wegesrand

Weiter geht es  ständig bergauf bis wir schliesslich mit Pen Gloch-y-pibwr den ersten Hochpunkt erreichen.

Rast auf dem Pen Gloch-y-pibwr

Rast auf dem Pen Gloch-y-pibwr

Blick vom Pen Gloch-y-pibwr in Richtung Llangynidr

Blick vom Pen Gloch-y-pibwr in Richtung Llangynidr

Blick vom Pen Gloch-y-pibwr in Richtung Bwlch

Blick vom Pen Gloch-y-pibwr in Richtung Bwlch

Weiter geht es nun – fast eben – hinüber zum Pen Allt-mawr. Von Hier haben wir die besten Aussichten in die Täler der Black Mountains.

Blick zum Sugar Loaf Mountain

Blick zum Sugar Loaf Mountain

Blick in Cwm Banw

Blick in Cwm Banw

Moni auf dem Pen Allt-mawr

Moni auf dem Pen Allt-mawr

Vom Pen Allt-mawr aus machen wir uns dem Rückweg. Uns auf der Hochfläche haltend, bewegen wir uns nun auf den Pen Cerrig-calch zu. Der Wind ist nun so stark, dass jeder den Kragen hoch und die Mütze tief ins Gesichts zieht und jede Unterhaltung verstummt. Wir machen auch keine Fotos mehr, nur weiter, weiter, weiter.

Über den Gipfen des Pen Cerrig-calch führt uns nun der Weg in Richtung Crickhowell hinunter. Table Mountain oberhalb von Crickhowell streifen wir nur, aber David (himalaya-erprobt!) kann es nicht lassen und spurtet noch schnell hinauf. Dann geht es über Wiesen und Felder und einige Stiles hinunter nach Crickhowell, wo wir uns – mit einer Stunde Verspätung – vom Rest der Gruppe verabschieden und nach Hause fahren. Dort ist für heute abend nur noch Extreme Couching angesagt.