24th Jan, 2011

Treginnis Peninsula

Samstag, 22.01.2011

Es ist schon hart, wenn der Wecker am Samstag zur gleichen Zeit klingelt, wie während der Woche. Aber wir haben gestern abend schon beschlossen, nach Pembrokeshire zu fahren und während dem  Frühstück legen wir fest, welche Tour wir heute machen möchten: Rund um die Halbinsel von Treginnis (pdf-Datei).

Vom National Trust Parkplatz am Hafen von Porth Clais führte uns der Weg erst einmal über Land, vorbei an Weiden mit Pferden, Rindern und Schafen. Dann, auf der anderen Seite der Halbinsel führt der Weg zur RNLI Station direkt an der Küste hinab.

RNLI Station St. Justinian

RNLI Station St. Justinian

Inzwischen war es Mittag geworden und als wir zu einer Bank mit Aussicht kamen, hielten wir und machten erst einmal Vesperpause. Und genossen natürlich die grandiose Aussicht:

Ramsey Island (zum Vergrößern: drauf klicken)

Ramsey Island (zum Vergrößern: drauf klicken)

Meerenge zwischen Ramsez Island und der Halbinsel

Meerenge zwischen Ramsey Island und der Treginnis Halbinsel

Dann ging es weiter, immer auf dem Küstenpfad entlang, vorbei an Abgründen, durch eine Schafherde hindurch (Das war Stress für George und für die Schafe). Der Gezeitenwechsel lässt das Meerwasser zwischen der Insel und dem Festland wie einen Fluß fliessen.

Haus auf Ramsey Island

Haus auf Ramsey Island

Meerenge zwischen Ramsey Island und der Halbinsel

Meerenge zwischen Ramsey Island und der Halbinsel

Es sind uns auf der ganzen Tour nur wenige Menschen begegnet, bei Temperaturen knapp über Null und völlig ausserhalb der Saison auch kein Wunder!

Moose und Flechten

Moose und Flechten

Moose und Flechten

Moose und Flechten

Stech-Ginster

Stech-Ginster

Basaltfelsen

Basaltfelsen

Gegenlicht

Gegenlicht

Nach unserer Tour fuhren wir nach St. David’s, um uns mit einem Cream Tea zu belohnen. Dann ging es – nach einem Abstecher in den National Trust Shop – wieder nach Hause.