9th Aug, 2010

Aberaeron nach New Quay

Sonntag, 08.08.2010

Auch heute sind wir wieder früh gestartet, diesmal fuhren wir allerdings nach Westen, nach Aberaeron. War es am Anfang der Fahrt noch wolkig klarte es kurz vor der Küste auf und Aberaeron empfing uns im Sonnenschein. Da in Aberaeron das Festival of Welsh Ponies & Cobs statt fand, parkten wir dieses Mal am South Beach und beschlossen auch in Richtung Süd zu wandern.

Wir lassen Aberaeron hinter uns

Wir lassen Aberaeron hinter uns

Faltungen an der Küste

Faltungen an der Küste

Steilküste

Steilküste

Eigentlich hatten wir vor – wie immer – nach einer gewissen Zeit umzukehren. Da uns der Weg aber so gefiel, beschlossen wir weiter nach New Quay zu wandern. Irgendwie werden wir schon wieder nach Aberaeron zurück kommen.

New Quay rückt näher

New Quay rückt näher

Der Küstenbewuchs formt einen Tunnel

Der Küstenbewuchs formt einen Tunnel

New Quay rückt noch näher

New Quay rückt noch näher

Ein Stück des Weges führte an den Strand hinunter. Da Ebbe war konnten wir  bis hinein nach New Quay am Strand bleiben.

Algen auf Felsen am Strand

Algen auf Felsen am Strand

Typisches Strandleben

Typisches Strandleben

Aberaeron

Der Hafen von Aberaeron

Am Ufer des Aeron

Am Ufer des Aeron

Am Hafen

Am Hafen

Nach Kaffee und Eiscreme (5*) traten wir die Rückreise an, allerdings hatte ich eine Strecke herausgesucht, die uns über Tregaron, den Abergwesyn Pass und durch Abergwesyn nach Beulah führte.

An der Mountain Road nach Abergwesyn

An der Mountain Road nach Abergwesyn

Weiter ging es dann von Garth über Upper Chapel nach Brecon und von da aus auf schnellstem Wege nach Hause.

Blick vom Drum-ddu

Blick vom Drum-ddu