22nd Jul, 2010

Cornwall (3)

Sonntag, 18.07.2010

Heute ist morgen regnet es etwas und der Wetterbericht sieht nicht gut aus. Wir freuen uns, denn bei diesem Wetter können wir das Eden-Projekt besuchen, ohne Angst haben zu müssen, dass George im Auto gegart werden wird.

Eden Project

Eden Project

Als wir beim Eden Project in der Nähe von St. Austell ankommen, stellen wir fest, dass sie dort für PKW mit Hund extra Parkplätze eingerichtet haben, damit die PKW garantiert den ganzen Tag im Schatten stehen können.

Wir liessen seinen Käfig offen, so dass er hinten im Bus mehr Platz hatte, er war gut mit Wasser versorgt und die Fenster waren halb geöffnet. Um die Mittagszeit bin ich dann hinaus gegangen, um mit George die Mittagsrunde zu laufen.

Eden Project ist ein gemeinnütziges Projekt, das die Besucher über die Verletzlichkeit der Erde und unser Tun und Handeln aufklären will. Die angebotenen Informationen reichen für einen mehrtägigen Besuch locker aus.

Durch Anklicken des Bildes wird eine kleine Diashow gestartet:

Eva (anklicken, um Diashow zu starten)

Eva (anklicken, um Diashow zu starten)

Nach dem Eden-Project sind wir nach St. Austell, d.h. zum Hafen, nach Charlestown gefahren. Von dort aus sind wir noch etwas den Küstenpfad entlang gelaufen, bis uns der Hunger zurück  zum Auto trieb.

Am Hafen von Charlestown

Am Hafen von Charlestown

Am Hafen von Charlestown

Am Hafen von Charlestown

Küste bei Charlestown

Küste bei Charlestown

Am Küstenpfad

Am Küstenpfad


Größere Kartenansicht