18th Apr, 2010

London

Samstag, 17.04.2010

Heute sind wir nach London gefahren:

  • für uns, das erste Mal seit wir in Großbritannien leben
  • für uns, das erste Mal gemeinsam
  • für Moni, das erste Mal nach 33 Jahren
  • für mich, das erste Mal nach 32 Jahren

Wir haben in Windsor eine DayTravelCard gekauft, diese gilt für Hin- und Rückfahrt sowie als Tageskarte in London. Die Tour fing gleich gut an, der Zug von Windsor nach Slough hatte gerade die Türen geschlossen, als wir an den Bahnsteig kamen und dann geschah etwas, das ich noch nie erlebt hatte: die Türen öffneten sich noch einmal, extra für uns!

Von Paddington aus fuhren wir mit dem Doppeldecker quer durch die Stadt zum Tower Hill. Hier ein paar eindrücke von der Busfahrt:

Von dort liefen wir – am Tower entlang – zur Towerbridge und weiter über die Brücke zum Queenswalk, entlang der Themse.

Von rechts: Tower und Gherkin

Der Queenswalk führte uns an Shakespeares Globe Theatre vorbei zur Tate Modern. Nach einem kurzen Abstecher in die Tate Modern ging es über die Millennium Bridge in Richtung St. Paul’s Cathedral.

Wobbly (Millenium) Bridge

Wobbly (Millennium) Bridge

St. Paul's Cathedral

St. Paul's Cathedral

St. Paul's Cathedral

St. Paul's Cathedral

Gegenüber dem Justizpalast

Gegenüber dem Justizpalast

Von hier fuhren wir mit dem Bus zum Russell Square, von dem aus es nur wenige Minuten zum Britischen Museum sind.

Russell Square

Russell Square

Im britischen Museum schauten wir kurz zu den Mumien und verliessen das Museum durch die ägyptischen, die babylonischen und die griechischen Sammlungen.

Im British Museum

Im britischen Museum

Im British Museum

Im British Museum

Im British Museum: Beutekunst

Im British Museum: "Beutekunst"

Im British Museum: Noch mehr Beutekunst

Im British Museum: Noch mehr "Beutekunst"

Nun fuhren wir mit dem Bus nach Knightsbridge, unser Ziel war die Lebensmittelabteilung von Harrods, das viele Laufen und Schauen macht nämlich hungrig!

In der Lebensmittelabteilung bei Harrods

In der Lebensmittelabteilung bei Harrods

In der Lebensmittelabteilung bei Harrods

In der Lebensmittelabteilung bei Harrods

Von Harrods aus liefen wir am Victoria und Albert Museum vorbei zum Naturkundemuseum von London, Nachdem wir unser leckeres Picknick gegessen hatten, so um 17:00 Uhr,  sind wir hineingegangen. Es war höchste Zeit, denn der letzte Eintritt ist um 17:15 Uhr. Bekannt ist das Natural History Museum vor allem für die Abteilung über Dinosaurier.

Im Naturkundemuseum

Im Naturkundemuseum

Ein Dino, der (ferngesteuert) auf Besucher reagiert

Ein Dino, der (ferngesteuert) auf Besucher reagiert

Die Säugetier-Halle

Die Säugetier-Halle

Nachdem wir das Museum verlassen mussten, sind wir noch mit dem Bus zum Picadilly Circus und von dort zu Fuß zum Covent Garden.

Noch'n Saurier!

Noch'n Saurier!

Wir hielten uns aber nicht mehr lange am Covent Garden auf, bald schon stiegen wir in einen Bus, der uns zurück zur Paddington Station brachte. Erschöpft kamen wir schliesslich in unserem B&B an.

Fazit: Wir haben unheimlich viel von London gesehen. Alle Museen, die wir besuchten sind kostenlos und haben es sicher nicht verdient, nur kurz “gestreift” zu werden, aber um einen ersten Eindruck von der Stadt zu bekommen, war das o.k..

Wenn wir von Abergavenny zum Einkaufen nach Cardiff fahren, haben wir immer das Gefühl gehabt, in eine Großstadt zu fahren. Gegen London ist Cardiff auch nur ein Dorf!