23rd Aug, 2009

Blaenavon

Samstag, 22.08.2009

Heute waren wir in Blaenavon. Blaenavon ist UNESCO-Welterbe und bekannt für das Besucherbergwerk Big Pit, aber auch die Iron Works sind sehr sehenswert.

Von Abergavenny aus erreicht man Bleanavon über den Blorenge. Schon bei der Fahrt ins Tal erkennt man, dass die gesamte Landschaft hier vom Bergbau, genauer vom Abraum beherrscht wird und das obwohl seit den 80ern keine Kohle mehr abgebaut wird.

Wir wollten uns erst die Stadt, und dann die Iron Works anschauen.

Welch ein Gegensatz zu Abergavenny, in Blaenavon sind viele Läden geschlossen und vielen von denen, die noch offen sind, sieht man die schlechten Zeiten an.

High Street

High Street

Reihenhäuser in der Upper Waun Street

Reihenhäuser in der Upper Waun Street

Das Fountain Inn

Das Fountain Inn

Bleanavon Iron Works

Blaenavon Iron Works

Die Wohngebäude befanden sich in unmittelbarer Nähe der Hochöfen. Mit dabei auch der Laden der Iron Works. Durch die völlig überhöhten Preise waren die Arbeiter verschuldet, mussten aber dort einkaufen. Resultat: über 1/3 des Gewinns der Eisenhütte kam aus dem Laden.

Der Laden der Iron Works

Der Laden der Iron Works

Der Laden der Iron Works

Der Laden der Iron Works

Wohnquartier

Wohnquartier

Kinder-Schlafzimmer

Kinder-Schlafzimmer

Wohn- und Essküche

Wohn- und Essküche

Outhouse

Outhouse

Gußhalle mit Ofen im Hintergrund

Gußhalle mit Ofen im Hintergrund

Hochöfen

Hochöfen

Der wasserbetriebene Materialaufzug

Der wasserbetriebene Materialaufzug

Blick in den Hochofen

Blick in den Hochofen

Auf dem Rückweg: Blick nach Crickhowell

Auf dem Rückweg: Blick nach Crickhowell