1st Feb, 2009

Routine

So langsam stellt sich die Routine ein:

Morgens aufstehen, mit dem Hund laufen, frühstücken, zur Arbeit fahren, inzwischen hab ich auch raus, das 10 Minuten früher losfahren 10 Minuten weniger Fahrzeit bedeuten.

Da das Wetter noch nicht so stabil ist, machen wir am Wochenende keine großen Ausflüge, sondern erkunden erst einmal die nähere Umgebung,

Letzten Samstag sind wir von zu Hause aus eine schöne Runde in Richtung Sugar Loaf bis zum hiesigen Weingut gelaufen, dann in einer Schleife durch die nördlichen Wohnbezirke wieder zurück. Ihr habt richtig gelesen, in Abergavenny wird Wein angebaut!

Sonntags sind wir dann von Govilon aus den Brecon-Beacon-Kanal bis nach LLanfoist entlang gewandert, anschliessend waren wir noch in Crickhowell und sind dort durch den Ort zum Usk hinunter gelaufen, wo George noch etliche Runden ohne Leine drehen durfte.

Gestern nun waren wir auf dem Sugar Loaf, wir haben vom Parkplatz des National Trust eine Runde über das offene Land gedreht, wo George mit einer Weimeranerin spielen konnte (und natürlich keine Chance hatte, ihr hinterher zu kommen). Da aber ein sehr kalter Wind blies, blieb es bei einer kleineren Runde und bald fuhren wir wieder zurück, um uns mit heissem Tee wieder aufzuwärmen.

Wenn ich mal dran denke, den Foto einzustecken, gibt’s dann auch wieder Fotos ;-)